Diese Ahnenpässe tragen aber niemals das Logo der FCI

Die Auflagen der FCL-FCI verhindern eine Kommerzialisierung und Massenzucht.Leider hört man oft, von nicht FCI-Vereinen,dass es sich bei der FCI um ein Geschäft mit Beiträgen, Gebühren und dem Hundeverkauf geht, dass Politik betrieben wird und eine nicht legitime Monopolstellung vertreten wird, etc.


An diesem Punkt bleibt immer die Frage, warum sich solche Menschen distanzieren und warum sie dann einen eigenen Verein gründen ??? Beiträge müssen in allen Vereinen gezahlt werden, und im Endeffekt werden die Vorgehensweisen, die passen und gefallen vom FCI kopiert.
Die Frage stellt sich, warum diese Leute eine  Kontrolle nicht dulden wollen…oder können….

UA-567328-77