ANFRAGE EINES ZWINGERNAMENS

eder Züchter muss im Besitz eines von der F.C.I. geschützten Zwingernamens
(Affixe oder Préfix) sein. Zwingernamenschutz wird jedem gewährt, der Mitglied
in einer der Centralen ist und der die räumlichen Bedingungen für eine artgerechte
Welpenaufzucht erfüllt.
Der Züchter verpflichtet sich mit der Erlangung des Zwingernamens, alle von ihm
rasserein gezüchteten Hunde unter diesem Namen in das Zuchtbuch eintragen zu
lassen. Die Erteilung des Zwingerschutzes soll vor dem Deckakt liegen.
Die Anfrage erfolgt über die Zuchtbuchstelle unter Angabe von mindestens drei
verschiedenen Namen (wovon einer geschützt werden kann) und gleichzeitigem
Überweisen einer Gebühr (siehe Gebührenordnung). Anschließend wird der
Schutz des Namens bei der F.C. I. beantragt und nach der Bestätigung der F.C.I.
dem Züchter zugeschickt.
Die Löschung eines geschützten Zwingernamens erfolgt durch Aberkennung nach
groben Zucht Verstößen, dem Austritt des Züchters aus der Centrale oder seinem
Ableben. Beim Ableben des Züchters kann der Zwingername jedoch auf Antrag
vererbt werden.

UA-567328-77